Instant

  • Photodokumentation NAGEL’S MORTAL QUESTIONS OR WHAT IT’S LIKE TO BE A PIG?

  • New Exhibition #3

    Nagel’s Mortal Questions or What is it like to be a pig?

    NEUE AUSSTELLUNG am 11.September 2020 -Beginn: 19Uhr // NEXT VERNISSAGE on September 11th, 2020 -7 p.m.

    Es wird ein spannender Abend werden: Neben der Virtual Reality Simulation von Stephan Isermann sind noch zwei Performances geplant von Alexander Range, the Olinsky &mir geplant.

    Musikalisch wird der Abend begleitet von NEW HOOK und ti-fi.

  • Open Projects

    Generell gilt: Solltest du Interesse an einem der laufenden Projekte haben, dann schreib mir einfach oder sprich mich darauf an. Für die Teilnehmenden gilt eine besondere, sehr entgegenkommende Preispolitik.

    EXTINCT
    Die Grundlage für dieses Projekt ist die aktuell veröffentlichte Rote Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten des Bundesamtes für Umweltschutz. Ziel ist es von der Gruppe der sehr stark gefährdeten Tierarten je ein Exemplar auf menschlicher Haut zu erhalten.
  • Photodokumentation METAMORPHOSEN

  • Vernissage #2

    METAMORPHOSEN am 31.01.2020 – 19 Uhr // New Show called METAMORPHOSEN on January 31st, 2020 – 7 p.m.

    …oder Körper und Selbst als Prozess

    Zu sehen sein werden Arbeiten von Alexander Range und Nora Manthei. Die geplante Performance startet ungefähr gegen 20Uhr.

    NORA MANTHEI, geboren 1992 in Duisburg, lebt und arbeitet in Leipzig und ist Teil der Ateliergemeinschaft Kontor80. Sie erwarb ihr Diplom in 2019 nach dem Studium der Bildenden Kunst in der Klasse von Prof. Christine Triebsch Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle (Saale).

    ALEXANDER RANGE, geboren 1986 in Leipzig, hat an der ABTW Leipzig eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten für Grafik/Design abgeschlossen und ist seit dem als freischaffender Künstler in den Bereichen Grafik, Malerei, Illustration, aber auch Schauspiel tätig.

    Musikalisch wird der Abend unterlegt von Ghani’s Boys.

  • Photodokumentation der Eröffnung

  • Eröffnung am 31.10.2019 – 19 Uhr // Opening on October 31st, 2019 – 7 p.m.

    Im Täubchenweg 18, nicht weit vom Grassi-Museum entfernt, eröffnet noch im Oktober das Tattoo-Studio CORPUS DELICTI. Es handelt sich hierbei nicht um ein Tattoo-Studio im klassischen Sinne, vielmehr liegt der Fokus des kleinen Ladens auf Körperkunst, d.h der künstlerischen Auseinandersetzung mit verschiedensten Körpern.

    Zu sehen sein werden Arbeiten von Alexander Lorenz, Foxxi L. Lorenzelli und mir. Bei der geplanten Performance unterstützen mich Martin Haufe und the olinski.

    Die Vernissage beginnt um 19Uhr und wird musikalisch unterlegt von Peanut button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.